Im Rahmen einer Entwurfsplanung für ein Prüfgelände werden in erster Linie die Ausmaße des Hochgeschwindigkeitskurses mit seinen Richtgeschwindigkeiten festgelegt. Je nach Grundstücksform und -größe resultieren daraus flachere oder steilere Kurven, die in der Regel seitenkraftfrei befahren werden müssen.

    Im Laufe der Jahre ist die SMB für die Automobilhersteller und deren Zulieferer zu einem wichtigen Berater bei der Dimensionierung und Budgetierung der Hochgeschwindigkeitsbahnen geworden und häufig auch für das gesamte Prüfgelände. Dies gilt nicht nur für deren Neubau, sondern auch für die Planung und das Design von Binder- und Deckschichterneuerungen bestehender Strecken bei gleichzeitiger Optimierung der Geometrie.

    Das Kernthema des Entwurfs von Hochgeschwindigkeitskurven ist die Auswahl einer geeigneten Parabel für die jeweils gewünschten Bahngeschwindigkeiten und des passenden Übergangsbogens in die Gerade. Nach Prüfung des Streckenentwurfs mittels Fahrsimulation erfolgt die Detailplanung, sodass dann die Kurvendaten in das Steuerungsmenü des Brückenfertigers überspielt werden können. Bei der bautechnischen Planung ist es wichtig, dass die Arbeitsbreiten des Brückenfertigers und der Walzengruppen in Flach- wie auch in Steilstellung berücksichtigt werden. Dazu gehören ein ausreichend breiter, ebener und standfester Kronenweg sowie an der Kurveninnenseite ein ebenso standfester und ebener Versorgungsweg – meist die spätere Standspur.

    Für den Unterbau der Steilkurve empfiehlt sich ein in horizontalen Lagen eingebauter Stützkörper aus geeignetem Schotter, der bei entsprechender Steilheit zu verfestigen ist. Auf diesen Stützkörper wird, beginnend mit einer hydraulisch verfestigten Tragschicht, der Fahrbahnoberbau aufgebaut. Die Einbaufolge zwischen Schnellbahn und Kronenweg wird so gewählt, dass die obere Randfuge maximale Qualität erhält. Zur Nachverdichtung hinter dem Brückenfertiger werden Vibrationswalzen mit unterschiedlich geformten Bandagen eingesetzt. Ein Walzplan legt die Einsatzbereiche der verschiedenen Walzen in Abhängigkeit von der jeweiligen Oberflächenkrümmung fest.

    Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...